Kicker selber bauen

Im letzten Post habe ich euch beschrieben, warum es ein Fehler war einen Chinakicker zu kaufen und warum ich dies nie wieder tun würde. An dieser Stelle möchte ich euch die Möglichkeit einen Kickertisch selber zu bauen vorstellen.

Warum sollte man auf die Idee kommen einen Kickertisch selber zu bauen?

Zuerst einmal kann man für „relativ“ wenig Geld einen guten Kickertisch bauen. Die Kicker die für das selbe Geld erwerben kann, kann man in der Regel in die Tonne hauen.

Dann ist da natürlich noch das Erlebnis des Bauens. Viele Menschen haben Spass an der handwerklichen Betätigung. Gerade wenn man einen Bürojob hat, gibt so eine Aufgabe eine gewisse Erfüllung (ich kann aus eigener Erfahrung sprechen). Wer kennt das nicht: Man kommt von der Arbeit nach Hause und hat das Gefühl nichts produktives geschafft zu haben.

Wenn man jedoch etwas selber baut, dann sieht man nach sehr kurzer Zeit direkte Erfolge (was ein Zufriedenheitsgefühl bei den meißten Menschen auslöst).

Der Kickertisch wird natürlich nur günstig, wenn man das nötige Equipment für die Holzbearbeitung bereits hat. Konkret sind das eine Oberfäse, eine Bohrmaschine mit Holzbohrern, Stichsäge, Nutfräse, Excenterschleifer und Schraubzwingen.

Wenn man dieses Equipment nicht hat, dann wird das ganze ein teurer Spass. Besonders wenn man noch nicht mit diesen Geräten gearbeitet hat, sollte man sich an ein kleineres Projekt wagen und erstmal üben.

Für den Eigenbau spricht die Qualität, die ein solcher Tisch erreichen kann (für das eingesetzte Geld). Ein Turnierkicker von nahmhaften Herstellern (Ullrich, Turniro, etc.) kann gut und gerne über 1000 € kosten. Ein selbsgebauter liegt im Vergleich dazu eher bei der Hälfte.

Woher bekommt man die Materialien?

Das Holz (oder auch MDF) bekommt man in einem der zahlreichen Baumärkte in Deutschland. Dort kann man sogar die Stücke schon auf eine einigermaßen passende Länge Zuschneiden lassen.

Die Figuren und Stangen kann man von den großen Herstellern (z.B. Leonhardt) erwerben. Diese sind nach dem Soccer-Maß „genormt“. Das hat den Vorteil, dass man die Teile auch Nachkaufen kann ohne dass man den Kicker umbauen müsste.

Woher bekommt man eine Aufbauanleitung?

Z.B. auf der Seite http://www.kickerbau.org/

Dort sind wunderbare Anleitungen zum Bau eines Kickertisches beschrieben. Bekannte von mir haben nach einer Anleitung dort einen Kickertisch selber gebaut und ich muss sagen, dass die Qualität schon sehr gut ist und mit vielen gekauften Modellen mithalten kann.

Hier ist noch ein Bild von kickerbau.org, wie so ein Tisch nachher aussehen kann:

Selbstgebauter Kickertisch Selbstgebauter Kickertisch

Wie mein erster Kickertisch aus China mich viel Geld gekostet hat

Wie der Titel schon sagt, möchte ich hier auf meinen aller ersten Kickerkauf aufmerksam machen und was ich nächstes mal anders machen würde. Meinen ersten Kickertisch habe ich bei Ebay erstanden. Ein No-Name Produkt welcher unter einer Handelsmarke verkauft wurde.

Hier ein Bild dieses Kickers:

Mein erster Kicker
Mein erster Kicker

Unerfahrene Menschen würden direkt sagen: „Hey, der sieht doch ganz in Ordnung aus!“

Aber dem ist nicht so.

An diesem Tisch wurde an allen Ecken und Enden gespart. Ich kann kein gutes Wort an diesem lassen, auch wenn es mein erster war. Ich kann von Glück reden, dass meine Begeisterung für das Kickern sehr groß ist und diese nicht durch den Kickertisch gedämpft wurde.

Was habe ich jetzt zu bemängeln.

Zuerst einmal ist das Gewicht des Tisches sehr niedrig, weil die meißten Teile aus Plastik oder Pressspan gefertigt sind. Das Problem bei einem geringen Gewicht ist, dass der Tisch dann ständig in Bewegung ist, während man spielt. Ideallerweise sollte ein Kickertisch mehr als 80 kg wiegen. Bei diesem waren es gerade mal 20 kg (geschätzt, da keine Angabe dabei war).

Ein kleiner Ruck hier, eine Drehung da und man steht in einem anderen Raum. Für Kinder mag das in Ordnung sein, weil diese nicht so viel Kraft haben, aber für mich ist das nicht akzeptabel.

Die ganzen Plastikteile weisen sehr schnell Ermüdungserscheinungen auf. Die Kugellager wiesen nach ein paar Monaten Spielens viel mehr Reibung auf, was den Spielspaß trübt, wenn die Stange nicht mehr so „fluppt“ beim Spielen. Abhilfe schafft zum Beispiel ein Silikonöl, welches Plastik nicht angreift (Vorsicht bei Ölen auf Alkoholbasis!). Doch das kann ja keine dauerhafte Lösung sein.

Der Hammer kam nach ungefähr 3 Monaten.

Ich spielte mit einem Kollegen eine Runde und es lief sogar ganz gut für mich. Ich holte dann zu einem Pull-Shot aus, traf die Kugel und die Figur brach in Zwei Teile. An diesem Punkt war der Abend dann gelaufen, wie man sich vorstellen kann.

Doch nicht nur, dass es ein ziemlicher Ärger ist, wenn die Figur kaputt geht. Das größere Problem ist: Ich bekomme keine Ersatzteile vom Hersteller, weil der Hersteller ein Produzent in China ist und ich den Kicker bei Ebay nur von einem Zwischenhändler gekauft habe.

Was heißt das nun?

Ich habe den Durchmesser der Stange ausgemessen und mir dann einen KOMPLETTEN Satz neuer Figuren bestellt. Es sieht ja auch blod aus, wenn eine Figur anders aussieht als die anderen. Außerdem ist das Gewicht der Figur anders als die der Anderen und das fühlt sich beim Spielen komisch an.

Der Satz an Figuren kommt dann schon fast an den Preis des gesamten Kickers ran. Das und die Arbeit, die ich mit dem Umbau hatte.

Alles in allem kann ich jedem nur abraten, sich einen No-Name Kicker zu kaufen.

 

Willkommen

Ich heiße euch alle herzlich willkommen auf meinem Blog! (Wer auch immer das lesen mag…)

Alles hat einen Anfang. So auch dieser Blog. Ich hoffe, dass ich die richtigen Themen ansreche, sodass auch viele Leser an dieser Stelle erscheinen werden. Die Themen über die ich hier schreiben will sind einerseits über das Tischkickern, als auch über den Fusball. Des weiteren bin ich leidenschaftlicher BVB-Fan, was auch in den ein oder anderen Beitrag einfließen wird ;). Und weil das ganze hier auch ganz gut als Tagebuch fungieren kann, werde ich meine zufälligen Gedankenströme auch noch niederschreiben. Ansonsten wünsche ich euch viel Spass und weil wir noch Januar haben ein gutes und frohes Jahr 2016.